Headerbild Infomaterial

HOTLINE

Bei Fragen und Problemen rund ums Stillen:

0228 / 92 95 9999*

*zum Ortstarif mobil max. 0,42 €/Min.

SPENDEN

Wir beraten Sie ehrenamtlich. Ihre Spende oder Mitgliedschaft hilft uns, auch weiterhin kostenlose Stillberatung anbieten zu können. AFS Spenden Button

Kostenlose Downloads

Wir laden Sie ein, unsere Faltblätter und unsere Medizinischen Infoblätter für Ihren eigenen Gebrauch herunterzuladen aber auch zu kopieren und an Interessierte weiterzureichen. Für die Ansicht benötigen Sie den Acrobat Reader .

Wenn Sie uns weitere Übersetzungen zur Verfügung stellen können, freuen wir uns sehr. Bitte schreiben Sie an bvo@afs-stillen.de.


Faltflyer


Medizinische Informationsblätter
  • Ausschließlich stillen (PDF)
    Was ist das Besondere am ausschließlichen Stillen? Was heißt das überhaupt? Und warum ist es für Mutter und Baby so wertvoll? Dieses Infoblatt beantwortet die wichtigsten Fragen.
  • Gefahren der künstlichen Säuglingsernährung (PDF)
    Stillen ist kein Allheilmittel und keine Wunderdroge. Auch gestillte Kinder sind den normalen Lebensrisiken ausgesetzt. Die Wahrscheinlichkeit dafür, dass ein Kind erkrankt, ist bei nicht gestillten Kindern jedoch größer. Warum das so ist und wie das Stillen das Risiko für bestimmte Krankheiten minimiert, zeigt dieses Infoblatt.
  • Sicheres Schlafen und Stillen (PDF)
    Eine der größten Ängste von Eltern ist die Furcht vor dem plötzlichen Kindstod. Wie können Eltern die Schlafumgebung für ihr Baby sicher gestalten und welche positiven Eigenschaften hat das Stillen? Das Infoblatt “Sicheres Schlafen und Stillen” präsentiert die wichtigsten Fakten.
  • Stillen, Schadstoffe und Gesundheit (PDF)
    Rund 100.000 chemische Substanzen, die es in der Natur nicht oder nur vereinzelt gibt, wurden in den letzten 100 Jahren von der chemischen Industrie hergestellt. Bei manchen besteht inzwischen der Verdacht oder sogar die Gewissheit, dass sie für Mensch und Umwelt schädlich sind. Obwohl sie auch in der Muttermilch nachweisbar sind, ist das kein Grund, aufs Stillen zu verzichten. Warum das so ist und warum Kinder dennoch vom Stillen profitieren, erläutert das Infoblatt “Stillen, Schadstoffe und Gesundheit”.
  • Narkosemittel und Lokalanästhesie in der Stillzeit (PDF)
    Noch immer wird vielen Müttern, die sich während der Stillzeit einem operativen Eingriff unterziehen müssen, geraten, eine Stillpause zu machen und die Muttermilch zu verwerfen. Einen belegbaren Grund gibt es dafür allerdings nicht. Die Regel ist ganz einfach: Sobald die Mutter nach einer Narkose wieder in der Lage ist, ihr Kind anzulegen, darf sie stillen. Unser Infoblatt “Narkosemittel und Lokalanästhetika in der Stillzeit” beleuchtet die Details.

HOTLINE

Bei Fragen und Problemen
rund ums Stillen:

0228 / 92 95 9999*

*zum Ortstarif
mobil max. 0,42 €/Min.

SPENDEN

Wir beraten Sie ehrenamtlich. Ihre Spende oder Mitgliedschaft hilft uns, auch weiterhin kostenlose Stillberatung anbieten zu können. AFS Spenden Button

STILLBERATERIN FINDEN

Sie brauchen Hilfe bei Stillschwierigkeiten, möchten eine Stillgruppe besuchen oder haben allgemeine Fragen rund um das Thema Stillen?

Weiterlesen

STILLBERATERIN WERDEN

Sie interessieren sich für die Ausbildung zur
AFS-Stillberaterin und möchten gerne
selbst Müttern helfen?

Weiterlesen

DIE AFS

Was wir machen, wofür wir stehen und wie Sie uns unterstützen können:
Erfahren Sie mehr über die Arbeit der AFS.

Weiterlesen
Die AFS ist Mitglied im International Baby Food Action Network IBFAN