E-Mail-Adressen für Mitglieder

Wenn du eine private E-Mail-Adresse bei deinen Mitgliedsdaten angegeben hast, verfügst du auch über eine AFS-Weiterleitungsadresse. Sie ist nach dem Schema vorname.nachname@afs-stillen.de aufgebaut. Für Österreicher vorname.nachname@afs-stillen.at. Doppelnamen, Bindestriche und ähnliche Besonderheiten in den Schreibweisen werden soweit wie möglich berücksichtigt.
Diese AFS-Weiterleitungsadresse wird an deine private E-Mail-Adresse weitergeleitet. In öffentlich einsehbaren Stillgruppenlisten ist deine private E-Mail-Adresse also nicht sichtbar. Auf der Webseite verwenden wir einen Spamschutz, der dich so weit wie möglich vor Spamzusendungen schützt.

E-Mail-Adressen für neue Mitglieder
Bist du ein neues Mitglied? Dann erhältst du im Lauf der nächsten Tage/Wochen nach Anmeldung automatisch deine AFS-E-Mail. Dafür musst du nichts weiter tun. Wenn du zwischendurch nach dem Stand fragen möchtest, schick bitte eine Anfrage an ak.internet@afs-stillen.de.

E-Mail-Adressen für bestehende Mitglieder
Im Sommer 2013 waren nur knapp 1/3 der bestehenden Mitglieder mit AFS-Weiterleitungsadressen ausgestattet. Im Zuge des Serverumzugs haben wir das behoben und jedes Mitglied (Ausnahme: Institutionen) hat eine AFS-Weiterleitungsadresse erhalten, sofern wir eine private E-Mail-Adresse vorliegen hatten.
Solltest du dir nicht sicher sein, wie deine AFS-Adresse lautet beziehungsweise welche E-Mail-Adresse du ursprünglich angegeben hattest, schick deine Anfrage bitte an geschaeftsstelle@afs-stillen.de zur Abfrage deiner Stammdaten.

Verwendung der AFS-Adresse
In aller Kürze: Seit der Einführung der einheitlichen AFS-E-Mails sorgen sie für ein professionelles und einheitliches Auftreten nach außen und sind Teil der Corporate Identity (CI) unseres Vereins. Das @afs-stillen.de hinter deinem Namen kennzeichnet eindeutig deine Zugehörigkeit zur AFS. Private E-Mail-Adressen (gmx.net, web.de, yahoo.com usw.) wirken weniger vertrauenserweckend und erhöhen das Risiko, dass deine E-Mail im Spamfilter des Empfängers landet.
Außerdem ist deine private E-Mail-Adresse vor Spam und Missbrauch geschützt, weil sie nicht sofort öffentlich einsehbar ist. Die meisten Mailprogramme ermöglichen es, dass man in seinem privaten Postfach die AFS-Adresse als eine mögliche Absenderadresse einrichtet.

STILLBERATERIN FINDEN

Sie brauchen Hilfe bei Stillschwierigkeiten, möchten eine Stillgruppe besuchen oder haben allgemeine Fragen rund um das Thema Stillen?

STILLBERATERIN WERDEN

Sie interessieren sich für die Ausbildung zur
AFS-Stillberaterin und möchten gerne
selbst Müttern helfen?

DIE AFS

Was wir machen, wofür wir stehen und wie Sie uns unterstützen können:
Erfahren Sie mehr über die Arbeit der AFS.

Die AFS ist Mitglied im International Baby Food Action Network IBFAN