Headerbild Ausbildung
Headerbild Ausbildung mobil

Kursinhalte

Die Ausbildung zur AFS-Stillberaterin umfasst insgesamt sieben Bereiche. Darüber hinaus muss eine AFS-Veranstaltung wie beispielsweise eine Mitgliederversammlung oder der Stillkongress besucht werden.

 

Die folgenden Themenblöcke müssen im Rahmen der Ausbildung absolviert werden:

A 1 a/b: Eigene Stillgeschichte

( 2 x 3 Zeitstunden an einem Tag)

  • Wie habe ich das Stillen erlebt?
  • Wie beeinflusst mein eigenes Erleben meine Stillberatung?
  • Warum mache ich Stillberatung?
  • Was kann ich in diesem Zusammenhang über mich erfahren

A 2: Gesprächsführung
  • Hilfe zur Leitung von Gruppen und zum Führen von hilfreichen Gesprächen
  • Möglichkeit zur Reflektion der eigenen Gespräche
  • Ausprobieren von neuen Möglichkeiten der Gruppenleitung und Gesprächsführung
    ein Kommunikationsmodell wird vorgestellt
  • Die Teilnehmerinnen werden darin unterstützt, eigene Lösungen zu finden
  • Deutliche Abgrenzung zwischen hilfreichen Gesprächen und Rhetorik oder Verkaufsgesprächsführung
  • Findet in der Regel zusammen mit dem Kurs Telefonberatung statt

A 3: Telefonberatung
  • Gesprächsführung in der besonderen Situation am Telefon (Zwiegespräch)
  • Gesprächsmodell “partnerzentriertes Gespräch”
  • Schwerpunkt: Übungen (selbst erlebte Gespräche werden nachgespielt und neue Lösungen erprobt)

A 2 und A 3 werden in der Regel zusammen an einem Tag abgehalten!


A 4: Medizinische Anfängerinformationen
  • Aufbau und Entwicklung der Brust
  • Milchbildung, Milchspendereflex und Milcheinschuss
  • Zusammensetzung und Besonderheiten der Muttermilch
  • Allergien
  • Stillhindernisse
  • Sie werden mit den körperlichen Vorgängen des Stillens vertraut gemacht
  • Sie lernen die Grenzen der Stillberatung kennen

A 5: Saugen und Saugverwirrung, Stillpositionen, Stillhilfen
  • Darstellung des Saugvorganges an der Brust
  • Unterschiedlichkeit des Stillens zum Saugen an der Flasche und an Gummisaugern
  • Regeln für korrektes Anlegen
  • Übung verschiedener Stillpositionen
  • Vorstellung verschiedener Stillhilfsmittel

A 6: Koliken, Beikost, Abstillen
  • Ursachen von Koliken
  • Umgang mit Koliken
  • Allgemeine Empfehlungen für die Einführung der Beikost (Berücksichtigung der WHO Empfehlungen)
  • Verschiedene Formen des Abstillens, je nach Lebensalter des Kindes
  • Gründe für das Abstillen
  • Wichtige Aspekte zu der Beratung zu diesen Themen werden erarbeitet

A 7: Wege der Stillförderung in der AFS
  • Aufgaben einer Stillgruppenleiterin, Grenzen der Stillgruppenarbeit
  • Erarbeitung verschiedener Möglichkeiten für Stillgruppentreffen
  • Finanzierung der Stillgruppenarbeit
  • Öffentlichkeitsarbeit und die Unterstützung durch die AFS
  • Strukturen und Netzwerk der AFS
  • Überregionale Arbeit in der AFS

 

Am Ende der Ausbildung steht eine schriftliche Prüfung, die die Auszubildenden zuhause absolvieren.

Nach bestandener Prüfung wird ein Zertifikat ausgehändigt, das zwei Jahre lang gültig ist. Sie haben bereits ein Zertifikat erworben und wollen dies durch den Besuch einer Fortbildung verlängern? Hier finden Sie dazu weitere Informationen.

Save the date!

STILLBERATERIN FINDEN

Sie brauchen Hilfe bei Stillschwierigkeiten, möchten eine Stillgruppe besuchen oder haben allgemeine Fragen rund um das Thema Stillen?

Weiterlesen

STILLBERATERIN WERDEN

Sie interessieren sich für die Ausbildung zur
AFS-Stillberaterin und möchten gerne
selbst Müttern helfen?

Weiterlesen

DIE AFS

Was wir machen, wofür wir stehen und wie Sie uns unterstützen können:
Erfahren Sie mehr über die Arbeit der AFS.

Weiterlesen
Die AFS ist Mitglied im International Baby Food Action Network IBFAN